Stefanie Kliche

Visualisieren verbindet

FAQ - FRAGEN UND ANTWORTEN


Was brauche ich, um solche effektvollen Visualisierungen zu gestalten?

  • Wachsmalblöcke: Mindestens die 16er-Packung, um eine ausreichend große Auswahl an Farben zu haben.
  • Flipchartmarker mit Keilspitze in schwarz. Achtung: Tinte auf Wasserbasis! 
  • Flipchartpapier mit einer weißen Seite oder A3-Papier
  • den Kurs "Anschaulich visualisieren" mit Stefanie Kliche, virtuell oder vor Ort
  • als Seminarunterlage zum Kurs und für weitere Inspirationen für die Darstellung von Emotionen, Handlungen etc. das Buch von Stephan Ulrich "Menschen visualisieren. Einfach zeichnen - alles darstellen"
  • Bleistift und Papier für Skizzen. Gerne auch andere schwarze Filzstifte und Buntstifte für kleinere Zeichnungen.
  • Alle möglichen Utensilien je nach Lust und Laune, die ein Moderationskoffer zu bieten hat. Denn die Bildelemente wirken auch super auf Moderationskarten!


Brauche ich zeichnerisches Talent, um von den Gruppencoachings zu profitieren?

Nein! Unabhängig von Talent und Vorerfahrungen lernen Sie bei mir, wie Sie auf einfache Weise anschauliche und verständliche Flipcharts gestalten. Finden Sie Ihren Weg, Visualisierungen in Coaching und Training sinnvoll und zielgerichtet einzusetzen.


Was ist der Mehrwert im Vergleich zu anderen Visualisierungs-Trainings?

  • Direkter Nutzen für eigene Coachings und Trainings, anstatt sinnbefreite Kritzel-Übungen. 
  • Hilfreiches Feedback, anstatt planlos vor sich hin daddeln. 
  • Kontakt und Austausch mit Kolleg:innen, anstatt stumm zuhören und stupide nachmachen. 
  • Geballte Praxiserfahrung für sinnvolle Anwendung, anstatt leere Buntmacherei.

Ja, wir üben alle gemeinsam, wie Sie zum Beispiel Menschen in Aktion und Emotionen einfach zeichnen können. Mir ist ein direkter Bezug wichtig zu dem, was Sie wirklich brauchen. Ihr Praxis-Zusammenhang bestimmt die Bilder, die entstehen.

Ja, Sie haben vielen Male Zeit und Raum, um an eigenen Bildern zu arbeiten. Wir schauen gemeinsam drauf, teilen Freude und Ideen.

In mir finden Sie eine Kollegin, die seit vielen Jahren einfache Bilder als Verbindung zu Kopf, Herz und Hand nutzt. Und zwar so, dass es nützt! Man kann mit bunten Bildern auch viel Verwirrung stiften. Mit meinem Didaktik-Blick hinterfrage ich den Visualisierungsanlass! Welches Ziel hat das, was Sie tun, in dem Moment? Was möchten Sie bewirken?


Was macht Stefanie Kliche in ihren Kursen eigenltich wirklich?

"Kann ich das denn überhaupt? Ich trau mich nicht. Bei so tollen Bildern wird mir direkt angst und bange!"

Visualisierung ist nur das Thema. Was sich bei vielen Teilnehmenden verändert, ist das Gefühl dazu. Nach meinen Coachings berichten manche, dass sie nun den Mut haben, Visualisierung in ihrer Arbeit zu nutzten. Ich lade Sie ein, für sich Ihren eigenen Weg zu entdecken.


Huch, irgendwas funktioniert hier nicht ganz richtig ...

Meine Homepage und Produkte befinden sich in ständiger Entwicklung. Sollte ich etwas übersehen haben oder für innovative Ideen melden Sie sich gerne direkt bei mir, z.B. über das Kontaktformular oder per  E-Mail an Info[at]visualisieren-verbindet.de. Ich bin für jedes Feedback oder Hinweise dankbar.